Überlasse es der Zeit

Erscheint Dir etwas unerhört,
bist Du tiefsten Herzens empört.
Bäume nicht auf, versuch's nicht im Streit.
Berühr es nicht, überlass es der Zeit.
Am ersten Tag wirst Du feige Dich schelten,
Am zweiten lässt Du das Schweigen schon gelten.
Am dritten hast Du es überwunden.
Alles ist schwierig nur auf Stunden.
Ärger ist Zehrer und Lebensvergifter.
Zeit ist Balsam und Friedensstifter.

 

 

 

 

Was immer auch geschieht:

 

Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken.

 

Erich Kästner (deutscher Schriftsteller 23.2.1899 - 29.7.1974

 

 

 

 

Schau einmal im Spiegel auf dein eigenes Gesicht.
Dahinter wohnst du. Dein Gesicht ist Spiegel deines
Inneren. Verträgt dein Gesicht kein Lächeln mehr,
dann ist dahinter etwas faul. Dein Herz ist krank.
Ein kaltes Gesicht kommt aus einem kalten Herzen.
Menschen mit sauren Gesichtern versauern das Leben.

Mach' dein Herz gesund. Bring' aus deinem Herzen ein
Lächeln hervor, auf der Straße, am Schalter, im Büro,
bei der Arbeit, zu Hause, einfach weil du es schön
findest, einfach so.

© Phil Bosmans (*1922),
belgischer Ordenspriester

 

 

 

 

 

 

 

 

... 3 Dinge

sollten dir immer wichtig sein

1. Vergiß nie, woher du gekommen bist!
Deine Familie, deine Wurzeln, egal was sie dir mit auf den Weg gegeben haben, es hat seinen Zweck und sei es nur, um etwas besser,anders oder auch genauso zu machen.

2. Vergiß nie, wo dein Ziel ist!
Lebe heute und lebe jetzt, doch lebe nicht blindlinks in den Tag hinein, denn erst die Ziele auf unserem Weg und ihr Scheitern oder in Erfüllung gehen, machen deine Tage erst zu etwas ganz besonderem.

3. Vergiß nie, zu wem du gehörst!
Denn was bedeutet schon ein einzelnes Leben in der Masse von Individuen auf dieser Welt. Erst jemand der an deiner Seite ist, lässt dich spüren, dass du lebst und für etwas schlecht oder gut bist. Zu teilen ist das schönste auf dieser Welt.

 

 

 

 

 

 

 

 

... manche meinen, ich könnte ganz gut Worte finden für die traurigen Seiten des Lebens, andere meinen sogar, ich wäre sogar die Traurigkeit in Person, aber die meisten die etwas über mich meinen, kennen mich überhaupt nicht ...

... es fällt mir zwar oft leichter die feelings of sorrow auszudrücken, aber für manchen Schmerz finde selbst ich keine Worte ...

Die Vernunft ist gut, aber besser ist die Liebe, die uns der Vernunft entreißt. Es kommt nicht darauf an, viel zu denken, sondern viel zu lieben.

Teresa von Avila (1515 - 1582)

 

 

28.1.12 01:59

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(30.1.12 19:41)
Oh man muss derjenige das eigentlich überall kommentieren? Er hat das auch schon bei mir kommentiert^^ Naja egal...auf jeden Fall finde ich deine Einträge echt cool und du sprichst mir aus der Seele!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen